Symbole (X): Löwen?? - nein, Drachen!

ein Drache

Die "Drachen" bei Thien Hom - Thai Massage München

Immer wieder mal werden wir gefragt, warum denn eigentlich "diese Löwen" an den Treppenstufen zu unseren Behandlungsräume stehen. Nun, das sind keine Löwen, sondern Drachen, die Euch beschützen sollen.

In westlichen Mythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer, das die fruchtbringenden Wasser zurückhält und Sonne und Mond zu verschlingen droht. Es muss von einem Helden oder Gott im Kampf überwunden und getötet werden, damit die Welt entstehen oder weiterbestehen kann ("Drachentöter").

Dagegen ist der asiatische Drache ein Wesen mit überwiegend positiven Eigenschaften: Er steht für Frühling, Wasser und Regen; ist Regen- und Glücksbringer und Symbol der Fruchtbarkeit und der weltlichen Macht. Der Drache der chinesischen Mythen besitzt magische Fähigkeiten, ist gebieterisch und beschützend. In Asien werden Drachen-Figuren auch sehr häufig als Mischwesen mit anderen Tieren, wie Löwen, Schlangen oder Schweinen dargestellt.

Auch die Drachen in Thailand gehen auf chinesische Mythen zurück. Als „Makara“, ein schlangenähnlicher Drache, sieht man sie besonders häufig an Treppen, Statuen oder Tempeleingängen. Als Mischwesen, wie beispielsweise als "Löwen-Drache", sind sie als Statue an vielen Gebäude- oder Grundtstücks-Eingängen sehr beliebt.

Unsere ("Löwen-")Drachen am Aufgang zu den Behandlungsräumen sollen also einfach nur alle, die zu uns kommen, beschützen und die Alltagssorgen abhalten. Damit Ihr Euch in jedem Sinne bei der Massage bei Thien Hom geborgen fühlt …

Eure
Pranee